Donnerstag, 2. Januar 2014

"Was sie nicht weiß"

Ich hoffe Ihr seit alle gut in das Neue Jahr  gekommen,  wir haben gemütlich im Kleinem Kreis gefeiert und viel gelacht... selbst die Kinder durften um 12 Uhr aufstehen und waren natürlich total begeistert.

Aber da nun alle feiern auch einmal ein ende haben müssen, habe ich mir gedacht das ich euch heute wieder ein Tolles Buch vorstellen, welches ich für blogg Dein Buch lesen durfte.


Das Buch welches ich über die Feiertage gelesen Habe heißt
" Was sie nicht weiß"
von Simone yan der Vlugt
Erschienen im Oktober 2013 im Diana Verlag

ISBN Nr:978-3-453-29151-5


Die Schriftstellerin war mir bisher völlig unbekannt aber das wird sich in Zukunft schnell ändern.

Simone van der Vlugt wurde 1966 geboren  die Schriftstellerin lebt in Alkmaar in den Niederladen wo auch dieser Roman spielt.
Neben diesem Roman hat Simone van der Vlugt bereits Historische Jugendromane und mehrere Psychethriller Veröffentlicht.
Die Thriller wurde eben so wie "Was sie nicht weiß" im Diana Verlag veröffentlicht






"Sie ist unschuldig wie ein Kind und böse wie der Teufel
An einem Seeufer bei Alkmaar wird die grausam zugerichtete Leiche eines jungen Mannes gefunden. Davids Tod: ein Racheakt. Welches Detail ihrer gemeinsamen Jugend mit dem Opfer will die Malerin Maaike um jeden Preis verheimlichen? Ein Hinweis führt zu einer gewissen Tamara. Von einer Frau dieses Namens aber fehlt jede Spur – und dennoch ist sie immer da …
Bei den Ermittlungen im Mordfall David Hoogland tappt Lois Elzinga von der Kriminalpolizei in Alkmaar zunächst im Dunkeln. Diese grausame Tat wurde allem Anschein nach von einer Frau begangen, doch das Leben des Grundschullehrers ist vollkommen unauffällig. Die Künstlerin Maaike Schoolten, deren Ausstellungsprospekt bei der Leiche gefunden wurde, streitet ab, David gekannt zu haben. Der Hinweis auf eine Fotografin namens Tamara führt ins Leere, denn diese ist unauffindbar. Irgendetwas muss Lois übersehen haben. Sie ist nervös, private Probleme lenken sie ab. Ihre große Liebe ist gerade zerbrochen und Fred, ihr langjähriger Partner bei der Polizei, geht demnächst in Pension. Doch Lois bleibt hartnäckig, und bald schon findet sie heraus, dass David Täter war, lange bevor er ein Opfer wurde. Was sie nicht weiß, ist, welch doppeltes Spiel Maaike und Tamara mit ihr treiben ..."Quelle Diana Verlag

Kommissarin Lois Elzinga hat eigentlich schon genug mit Ihrem eigenem Leben zu tun da sie gerade eine Trennung verarbeitet und Ihr langjähriger Partner bald aus dem Polizeidienst ausscheidet, aber diese Fall wird sie beschäftigen,
Während sie auf einer Spießigen Adelsfeier bei Ihrer Schwester ist, klingelt Ihr Handy und sie wird zu einem Mord gerufen.
David Hoogland wurde Ermordet und seine Leiche übel zugerichtet.
Die Art der Ermordung spricht für eine Frau   aber zunächst laufen alle Ermittlungen ins Dunkel,  zwar gibt es einen Hinweis auf eine Fotografin doch diese ist nicht Auffindbar.
Dann wird eine Weitere Leiche gefunden auch diese wieder auf die gleiche Art ermordet..


Ich fand den Titel sowie den Klappentext sehr spannend,  allerdings war für mich sehr schnell klar wer für die taten verantwortlich ist, das hat dem ganzen ein wenig den Reiz genommen.
Auch die persönliche Lebensgeschichte der Kommissaren wurde in meine Augen ein wenig zu viel Raum eingeräumt, zwar wurden die hintergründe sehr gut beschrieben so das man sich mit den Personen gut identifizieren  konnte  aber etwas weniger hätte das Buch sicher spannender gemacht.

Auch im ganzen hätte ich mit mehr Spannung bis zum Schluss erhofft.
Dennoch ist das Buch gut erzählt und einfach zu lesen, vielleicht gerade deshalb weil man nicht Rätseln muss.

Ich werde mir in jedem Fall demnächst noch einmal ein einen weiteren Thriller der Schriftstellerin besorgen in der Hoffnung das die Spannung ein wenig gehalten wird.
Die Form der Erzählung gefiel mir im Grunde ganz gut.

Ein netter Thriller für alle die , die nicht auf die große Überraschung am Ende Hoffen.
 

Kommentare:

Michael Ostendorf hat gesagt…

Hallo Stella,

einen schönen Blog hast du hier - nur die Schrift macht mir etwas zu schaffen :-) wünsche auch noch ein frohes neues Jahr...

Cu - Michael Ostendorf

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Für einen Thriller bin ich zu sehr "Hasenfuß" ;) , aber dennoch danke fürs Vorstellen.

Liebe Grüße und ein tolles Jahr 2014!

Leane hat gesagt…

Hallo
Das klingt interessant
Wünsche dir noch ein gesundes neues Jahr
Lg Leane

Heike alias aze780 hat gesagt…

Guten Morgen,
das klingt wirklich interessant!
LG

Kommentar veröffentlichen