Freitag, 2. November 2012

Talisker Blues



wie ihr wisst bin ich ja schon eine echte Leseratte  , das Genre ist dabei eher nebensächlich , bei der ersten Betrachtung muss mir ersteinmal der Titel gefallen,  dann das Cover  und wenn dann noch die Beschreibung stimmt ist das Buch auch schon gekauft.
Aus diesem Grund hat es mich sehr gefreut das ich wiedermal das Glück hatte für Blogg dein Buch ein Buch zu Lesen welches ich euch heute gerne Vorstellen möchte.

Bei meinem Zuletzt gelesenen Buch handelt es sich um den Roman Talisker Blues von Mara Laue

Der Roman ist als Taschenbuch erschienen  und hat 358 Seiten
ISBN: 978-3-940258-16-8

Bei dem Roman handelt es sich um einen Schottlandkrimi


Erschienen ist der Roman im bei  Goldfinchbooks




Talisker Blues
 
schon die Beschreibung hörte sich für mich sehr spannend an , zumal ich den Talisker selber schon Probieren und schätzen lernen durfte.
 
 
"Kieran MacKinnon saß zwanzig Jahre im Gefängnis wegen Mordes an seiner Freundin. Völlig betrunken soll er sie eines Nachts am Strand erstochen haben, die Beweise sprechen dafür, er kann sich an nichts erinnern.
Jetzt kehrt er zurück in seine Heimat auf die Insel Skye und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch bald darauf wird wieder eine Frauenleiche gefunden. Und wie damals liegt eine Whiskyflasche mit Kierans Fingerabdrücken neben ihr "  ( Quelle Goldfinchbook)


Die Geschichte von Kieran Mac Kinnon liest sich sehr flüssig,  man kann sich gut in dne erwachsenen Mann hineinversetzten der vor 20 Jahren wegen einer Tat angeklagt und verhaftet wurde an die er sich in keinsder weise erinnern kann.
Die innere Stärke diese vom Leben gestraften Mannes rührt an , vorallem schon weil er den Mut hat in seien Heimat zurückzukehren obwohl er da nicht wirklich gewollt ist.
Der weitere Mord macht die Sache für Kieran natürlich auch nicht leichter ..zumal er ja immer noch die Erinnerungslücke hat und er sich seine damalige tat zwar nicht erklären kann aber dafür gerade steht.
Man sollte meinen einen völlig depressiven , einem der mit dem leben abgeschlossenen Menschen vor sich stehen zu haben..aber er ist sich zwar seiner vermeintlichen Schuld bewusst kämpft aber dafür weiter in seiner Heimat leben zu können.
Das er dabei so manche Hürde nehmen muss kann man sich ja sicher vorstellen.Vorallem wie dann ein weitere Mord geschieht der genau die Handschrift des damaligen Mordes Trägt.

Neben der Tollen Geschichte die sehr spannend und flüssig geschrieben ist steht aber auch immer wieder die wunderschöne Landschaft dieser ländlichen Schottischen Gemeinde im Blickfeld ,  bei den Landschaftsbeschreibungen hat man das Gefühl das man dort unbedingt einmal hinmuss .
Jedenfalls geht es mir so.

Ich habe diesen Roman so schnell gelesen das ich fast schon ein wenig traurig war. das Buch ist so spannend aber auch schön geschrieben das man sich nur wünschen kann das die Autorin noch viele solcher Romane verfasst .

Ein wirklich gut geschriebenes Buch , welches ich wärmstens empfehlen kann.






1 Kommentar:

shadownlight hat gesagt…

danke fürs vorstellen!
wünsche dir ein schönes wochenende!

Kommentar veröffentlichen