Samstag, 4. Mai 2013

Der Tod Schreibt mit


Was Kann es schöneres geben..Urlaub und dann auch noch dieses schöne Wetter mit dem wir seit zwei Wochen verwöhnt werden.
Da passte es natürlich genau richtig das ich für Blogg dein Buch wieder ein Tolles Buch lesen durfte.

Ich muss sagen das mich schon der Titel sehr angesprochen hat und auch die Beschreibung des Buches hat mich direkt sehr neugierig gemacht.


Bildrechte Goldfinch Verlag
Es Handelt sich um das Buch
Der Tod Schreibt mit
von
Michéle, Rebecca

Ein Cornwall-Krimi
Das Buch hat 301 Seiten
Die ISBN: 9783940258199
Erschienen ist das Buch im Goldfinch Verlag

 
 
 
 Wie gesagt hat mich schon die Buchbeschreibung sehr angesprochen und deshalb möchte ich euch diese auch nicht vorenthalten.
 
 "
 Der Schriftsteller Clark Kernick wird brutal erschlagen in seinem Cottage aufgefunden. Für die Polizei ist der Täter schnell gefunden - Harrison Hickery. Dessen Ehefrau hatte eine Affäre mit dem Autor und deswegen ihren Mann verlassen. Als sich Harrison in der Untersuchungshaft das Leben nimmt scheint der Fall gelöst. Doch dann entdeckt Mabel Clarence ein Geheimnis - und begibt sich dabei selbst in tödliche Gefahr.

Very British - ein weiterer spannender Krimi im nicht immer idyllischen Cornwall "(Quelle Goldfinch Verlag)


Das Buch ist bereits der Zweite Roman aus dieser Reihe lässt sich aber auch ohne weiteres als Eigenständiges Buch lesen da bei Überschneidungen auch immer ein kleiner Rückblick bzw eine Aufklärung erfolgt.
Das Buch ist Flüssig geschrieben und hat einen sehr feinen ,eben echt Britischen Humor obwohl es sich natürlich um einen Krimi Handelt. Aber die ganze Geschichte ist Liebevoll und charmant erzählt und man hat das Gefühl mitten im geschehen zu sein und das es diese Menschen irgendwo wirklich geben könnte.
Alleine die Konstellation mit dem immer etwas Mürrischen Tierarzt und seiner älteren sehr fitten und wachen Haushälterin die irgendwie immer unverhofft über Tote Stolpert macht das Buch für mich sehr amüsant.
Auch die anderen Personen sind nicht ohne ..der Polizist der es überhaupt nicht schätzt das die Haushälterin sich ohne es zu wollen einmischt ( naja etwas neugierig ist sie schon :-) ) ist das bei einem vorherigen Fall doch auch schon einmal passiert und damals hat der Polisist den Fall nur durch die Hilfe der Haushälterin lösen können   ein Nicht sehr netter Landwirt und seine frustrierte Ehefrau und eben der wirklich feine Humor geben  einem ein schönes Lesevergnügen von dem man gerne mehr hätte.

Ich habe das Buch innerhalb von zwei tagen gelesen was schon sehr für dieses Buch spricht.
Das ich mir den 1. Band in der letzten Woche auch schon besorgt habe spricht wohl auch dafür.

Der Tod schreibt mit sorgt für echtes Lesevergnügen und das sicher nicht nur bei Krimifans.

Ich möchte jedenfalls hoffen das es bald noch einige Krimis mehr aus dieser reihe geben wird.
 

Kommentare:

Tabaluga hat gesagt…

Oh, das liest sich wirklich gut! Ich stehe ja auf verworrene Geschichten.

Leane hat gesagt…

Dieser Krimi klingt interessant
LG Leane

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Der Titel lacht einen wirklich sehr an und dass du damit soooo schnell durch warst, spricht wirklich sehr fürs Buch.

Danke fürs Vorstellen und noch einen sonnigen Tag :)

Maegwin hat gesagt…

Klingt spannend! Vor einigen Jahren schon habe ich von Rebecca Michele schon so einen Schottland-Schnulz gelesen, fand es sogar ziemlich gut. Krimis sind noch mehr mein Beuteshema und auf Cormwall steh ich sowieso total.
Auch wenn ich das Cover eher unansprechend finde, hätte dem Buch eher kaum Beachtung geschenkt.

Liebe Grüße und schönen Feiertag morgen!

Kommentar veröffentlichen